Samstag, 5. Januar 2013

Gedankengut

Unzeitgemäß und altmodisch bin ich, wenn es um meinen Jahreskalender geht. Private Termine, Geburtstage und Blogideen halte ich hier fest. Beruflich verwalte ich mich meine Termin auf dem Notebook, aber privat nutze ich ausschließlich mein Notizbuch. Es ist ständiger Begleiter (365 Tage im Jahr) und immer einsatzbereit (solange ein Stift vorhanden ist).


Notizbücher und Kalender nutze ich seit meiner Schulzeit und bin ihnen bis heute treu geblieben. Vor einigen Jahren bin ich nun auf Bücher von Paperblanks gestoßen. Für mich müssen Notizbücher und Kalender stilvoll und qualitativ gut verarbeitet sein. Genau das habe ich hier gefunden und kaufe mir seit dem jedes Jahr einen Kalender von Paperblanks. Mein Favorit ist ein Wochenplaner mit einem Einband aus Marokoleder in Schwarz. Tatsächlich ist es nur ein Papiereinband, aber filigran gestaltet mit einer leichten Prägung und Goldornamenten.


Mein Jahreskalender erfüllt viele Eigenschaften für mich. Nicht nur die üblichen organisatorischen Dinge, sondern ist auch eine Art Tagebuch, Ideensammlung und enthält meine Reisenotizen. Es ist sozusagen multifunktional und erzählt einiges aus meinem Leben.

Spontane Blogideen oder Inspirationen werden für die Ewigkeit festgehalten, manchmal Bilder hinein gekritzelt und Fotos meiner Familie eingefügt.


Den Aufbau meines Kalenders finde ich sehr praktisch. Auf der linken Seite ein Wochenplaner mit genügend Platz für Termine und Geburtstage und rechts linierte Seiten für Notizen. Hier verewige ich meine Ideen zu Posts, Skizzen oder anderen wichtigen Infos.

Ebenfalls super finde ich hinten die Innenfalttasche, in der ich meine Fotos aufbewahre. So kann ich sie immer mitnehmen, ohne sie zu verlieren oder beschädigen. Der Kalender enthält natürlich noch andere Dinge, die mir persönlich nicht so wichtig sind.

Die Kalender von Paperblanks bekommst Du in Papeterien und Bücherhandlungen. Andere schöne Kalender gibt es auch vom Moleskine oder bei Dawanda.


Was für ein Kalendertyp bist Du? Altmodisch auf Papier oder zeitgemäß digital!

Alles Liebe
Babsi


Kommentare:

  1. Ich bin auch eher der handschriftliche Typ. :o)
    Habe dieses Jahr einen A5-Kalender ausm nanunana erstanden mit dunkelrotem Lederimitateinband.
    Auf dem PC hab ich aber noch "kalenderchen" installiert, um ganz wichtige Termine vor Augen zu haben, Abgabe-,Arzttermine oder sowas.

    lg
    zelakram.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Wundervoll, wirklich sehr schön :>

    Allerliebste Grüße
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  3. Typ Altmodisch. Kalender und Ideenbuch immer dabei. Nur ärgerlich wenn der Stift versagt.
    Als Kalender bevorzuge ich die Ausgabe von einer der Guten, beim Ideenbuch gehört mein Herz Paperblanks.

    AntwortenLöschen
  4. Mir geht es genau so. Meine privaten Termine und Listen werden in ein altmodisches Notizbuch geschrieben. Ich benutze immer wieder andere. Zur Zeit gefallen mir mit Liberty's Stoff eingefasste Bücher am besten.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. wunderschöön :))
    ich benutz auch immernoch taschenkalender :DD
    einfach praktischer dann kann man auch noch drin rummalen ;DD
    wäre super liieb wenn du auch mal vorbeischaun könntest

    carii
    von www.onehundretthings.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. beides... digital im Büro und auf dem IPhone. Aber diese Paperblanks liebe ich auch. Ich mache mir viele Notizen und schreibe mir Dinge auf, oft auch allgemeine Wichtigkeiten. Im Büro schreibe ich auch statt auf Zettelchen in ein dickes Buch. Ich hebe diese Bücher lange auf und finde darin alte Telefonnummern, Namen und kann Begebenheiten und Aufgaben und Vergessenes zurück holen. Die Einbände der Paperblanks fasse ich auch gern an und staune immer wieder über die vielen Motive und wunderchönen Muster.
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Fotos :)
    Ich folge dir! Vllt hast du Lust mal vorbeizuschauen :) <3

    AntwortenLöschen
  8. das ist ja ein zufall, ich hab genau den selben kalender wie du! :) ich würde sagen, wir haben geschmack! :)

    liebe grüße!

    AntwortenLöschen