Dienstag, 31. März 2015

EIns zwEI drEI

Was macht man an regnerischen Tagen vor Ostern? Genau, gefühlte 100 Eier ausblasen (die Übung machts). OK, so viele waren es dann doch nicht. Was soll ich auch mit soviel Ei anstellen?! Aber so ca. 10 Eier konnte ich für mein DIY, dann doch an einem Tag verbrauchen. Zum Frühstück servierte ich leckere Pfannenkuchen, für den Nachmittag backte ich Mamorkuchen und abends gab es eine Quiche Lorraine. Und was macht mein Cholestrinspiegel? Der muss sich wohl bis nach Ostern erst mal gedulden und erholen.

Die ausgeblasenen Eier dienen mir für eine einfache und natürliche Osterdeko in einer Vase. Anregungen dazu habe ich bei Pinterest entdeckt und war begeistert, diese selbst umzusetzen.


Dafür benötigst Du:

ausgeblasene Eier
Dekopatch (spezieller Kleber für Serviettentechnik)
Perlhuhn Federn
flacher Pinsel
Schere


Die Eier sollten vor dem Bearbeiten sauber und trocken sein. Auf die gewünschte Stelle mit einem Pinsel Dekopatch auftragen und eine Perlhuhn Feder auflegen. Teilweise waren meine Federn zu groß, das ich sie mit einer Schere kürzen musste. Liegt die Feder auf dem Ei auf, vorsichtig mit dem Pinsel vom Federkiel nach außen streichen. Und wieder Dekopatch aufnehmen und über die Feder streichen (versiegelt dann die Feder). Anschließend trocknen lassen. Teilweise habe ich den weichen Flaum der Perlhuhn Federn nur an der Unterseite mit Dekopatch angestrichen, um den Eiern ein besonderes Augenmerk zu verleihen. Auf den Eiern habe ich pro Stück, rundherum 2 bis 3 Perlhuhn Federn verklebt, damit sie von allen Seiten interessant und auffallend wirken.


Es empfiehlt sich etwas mehr Geld für schöne Feder auszugeben, damit diese auf den Eiern besser aussehen und sich verarbeiten lassen. Insgesamt bin ich mit meinem Ergebnis sehr zufrieden. Die Eier liegen nun auf Moos in einer Glasvase, die von einem Rebenkranz umschlossen ist.


Wenn Du noch auf der Suche nach weiterer Osterdeko Ideen bist, dann hätte ich hier noch ein paar Inspirationen und DIY für Dich.

Federleicht am Osterzweig (Federn aus Fimo)
Osterfeeling (Osterhasen und Eier Anhänger aus Papier)

Wünsche Dir eine schönes Osterzeit und liebe Grüße

Babsi


Kommentare:

  1. Huhu,
    welche schöne Idee und "einfache" Alternative.
    Eier ausblasen, das mussten wir auch für den Kindergarten und ich finde auch nach viel Übung bin ich darin einfach kein Meister geworden :D :D :D

    Lieben Gruß,
    Teena ♥

    AntwortenLöschen
  2. Wow, die Eier sehen toll aus! Ich stehe zu Ostern auch total auf den "Naturlook" :) Dieses Jahr habe ich deshalb auch Perlhuhnfedern zum schmücken der Eier genutzt, sieht ganz ähnlich aus wie bei dir! Ich finde es toll, dass die Eier schnell gebastelt sind und auch noch so schick aussehen :)

    Wenn du magst kannst du ja mal vorbeischauen: http://detailmagic.blogspot.de/2015/03/ein-traum-in-gelb-osterdekoration.html

    Liebste Grüße und ein schönes Osterfest,
    Lisa von http://detailmagic.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das sieht wirklich total schön aus! Leider bin ich für so etwas viel zu ungeduldig :D
    Liebste Grüße, Sophie!
    www.linsenspiel.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich total gelungen und eine mal ganz andere Idee. Ich bin begeistert.
    Liebe Grüße
    Steffi
    www.little-miss-atmosphere.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Hach die Ostereier sehen wunderhübsch aus! :) Ich bewundere dich gerade darum, dass du es geschafft hast, 10 Eier auszublasen. Ich habe nach 4 schon schlapp gemacht :D
    Die Idee mit den Federn ist aber echt toll und habe ich vorher auch noch nirgendwo gesehen. :)
    Liebst, deine Kate von Liebstes von Herzen!

    AntwortenLöschen
  6. WOW! Mit den Federn sieht das richtig toll aus. ♥
    Diese Inspiration werde ich mir auf jeden Fall merken! :)


    Liebe Grüße,
    Nailpolish addicted
    www.nailpolish-addicted.com

    AntwortenLöschen