Samstag, 21. März 2015

Rosen zum Trinken und Tee zum Bewundern


Sonne, Schauer, Wolkenbruch, der Frühling lässt grüßen. Echt frustrierend, wenn das Wetter so unbeständig ist und man nicht wirklich die Frühlingssonne genießen kann. Ballerina und Sommerrock warten bereits seit Tagen im Kleiderschrank und wollen endlich angezogen werden. Aber bei dem traurigen Wetter und kühlen Temperaturen wird das noch nichts. 

Somit habe ich den Vormittag in meiner Küche verbracht und alle Küchenschränke ausgemistet. Hilfe, was hier zum Vorschein kommt. Drei Tütensuppen von Januar 2014, zwei angefangene Packungen Puderzucker, eine Tüte Vanillepudding von 2013 (schäm), Teeschachteln mit jeweils 2-4 Beuteln Tee (kann man auch alle in eine Packung zusammenpacken), einzelne Reiskörner, die sich  heimlich im Schrank verteilt haben, ... und eine kleine Tüte mit Teerosen.


Die Teerosen sind aus dem Teehaus Chén Chè in Berlin und genau das richtige für eine entspannte Teepause nach der Küchenaufräumschlacht. Statt dem samstäglichen Nachmittagskaffee, gibt es heute grünen Tee mit Jasmin aus Teerosen. Dank Wiki weiß ich nun, das die kleinen Teekugeln per Hand gefertigt werden und aus einzelnen Teeblättern zusammengenäht sind. In trockener Form sind sie nicht größer als ein Kronkorken und fühlen sich kompakt an.


Zum Teekochen verwendet man immer weiches Wasser. Wir haben sehr kalkhaltiges Wasser, aber mit einem Trinkwasserfilter bekommt man bestes Teewasser (so verhindert man den unschönen Schleier auf dem Wasser). Meine Teerosen sind aus grünen Teeblättern und dürfen nicht mit kochendem Wasser übergossen werden. Nach dem Kochen, das Wasser 1-2 Minuten auskühlen lassen, bevor man es zum grünen Tee oder hier zu meiner Teerose gibt.


Nach ungefähr 6 Minuten hat sich meine Teerose vollständig in der Glaskanne geöffnet. Nur leider war keine Blüte, sondern nur die grünen, gebundenen Teeblätter zu sehen (vielleicht bei der nächsten Teerose).  Trotzdem war es spannend der Teerose beim aufgehen zuzusehen und für mich ein gemütlicher Nachmittagstee.


Wenn ich Dein Interesse an Teerosen geweckt habe, dann frag mal in einem Teeladen nach. Alternativ bekommst Du diese auch im Teehaus Chén Chè in Berlin.

Wünsche Dir einen sonnigen Frühlingsanfang und liebe grüße

Babsi



Kommentare:

  1. Sehr sehr schöner Post und tolle Bilder :)
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Diese Blumen finde ich so klasse! Sie sehen einfach Bildschön aus und haben immer den gewissen AHA effekt :)

    Liebe Grüße,
    Bambi

    www.xfunkelmaedchen.blogspot.de

    AntwortenLöschen