Dienstag, 10. September 2013

Lost in Translation

Etwas Verbotenes zu tun, ist aufregend. Etwas Verfallenes zu erkunden, ist spannend. So habe ich das Internet mal wieder lange durchstöbert und einen neuen Lost Place ausfindig gemacht. Allerdings muss ich gestehen, das dieser für kleines Geld und jeden Entdecker frei zugänglich ist. Wenn ich Dich jetzt neugierig gemacht habe, dann folge mir.


Der Industriepark existiert seit 1902 und war 100 Jahre in Betrieb. Die historischen Bauten und Anlagen wurden für die Basaltverarbeitung genutzt. Heute kann man sie auf eigene Gefahr betreten. Man sollte aber tatsächlich sehr vorsichtig sein.


Und als wäre das Leben plötzlich stehen geblieben, findet man hier noch alte Werkstätten mit Schrauben, Muttern und anderen Werkzeugen zur Reparatur.


Teilweise haben die Gebäude etwas von einer Ritterburg. Sie wirken düster und geheimnisvoll. 


Und immer wieder hat man die Möglichkeit durch zerbrochene oder vernagelte Fenster zu schauen und Details zu entdecken.


Im Inneren der Industriegebäude erkennt man die Förderbänder für den Basaltabbau. Der Rost hat hier überall die Oberhand und färbt alles in wunderschöne Rottöne.


Alte Schalttafeln, Ampeln und Transmissionsscheiben findet man überall. Und auch an Ihnen hat die Zeit ihre Spuren eindrucksvoll hinterlassen.


Im Brechergebäude wurde der Basalt von Groß in Klein gebrochen und über die Fördertechnik weitergeleitet. Vor 100 Jahren war das definitiv ein Knochenjob, nichts für mich.


Bei dem gezeigten Industriepark handelt es sich um den Stöffelpark. Die meisten Bereiche sind frei zugänglich und können besichtigt werden. Dazu kann man sich noch weitere Highlights, wie einen sehr schön angelegten Garten, ein kleines Museum und den Abbau von Ölschiefer ansehen. 

Liebe Grüße
Babsi

Kommentare:

  1. schöner Blog!
    Ich würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischauen würdest.
    http://lebensliebenswertes.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ne coole Location. Ich will auch mal wieder abenteuerlustig sein und Lost Places entdecken. :)

    AntwortenLöschen
  3. wie spannend. solche alten gebäude liebe ich ja auch. muss gleich mal googlen wo das ist. danke für den tollen tipp. lg, nadine ps. und danke für deine lieben genesungswünsche.

    AntwortenLöschen
  4. Schööne Bilder! Ich liebe leerstehende Gebäude aller Art. :)

    AntwortenLöschen