Mittwoch, 5. Februar 2014

Liebe geht durch den Magen

364 Tage im Jahr zeigen wir unseren Liebsten, das wir sie lieben und mögen. Warum also sollte man seine Gefühle am Valentinstag besonders hervorheben, wenn man seinem Partner jeden Tag sagen kann, wie lieb man ihn hat! Vielleicht sollte man diesen Tag aber auch als Herausforderung sehen und ihm besonders zeigen, was man an ihm mag und schätzt. Daher gibt es für meinen Mann eine kleine Aufmerksamkeit, die Bedacht und von Herzen kommt.

Mit gutem Essen kann ich meinen Mann glücklich. Getreu dem Spruch "Liebe geht durch den Magen" habe ich mich für einen besonderen Kuchen entschieden. Sozusagen ein Überraschungskuchen für meinem Mann und mit ganz viel "Liebe" gebacken. Im Kuchen versteckt, befindet sich ein rotes Herz, passend zum Valentinstag.


Roter Rührkuchen (für das Ausstechmotiv)

170 g weiche Butter
3 Eier
175 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Prise Salz
rote Lebensmittelfarbe (hier von Wilton)
200 g Mehl
1 EL Backpulver
2 EL Milch


Weiche Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker mit einem Handmixer schaumig schlagen. Nach und nach die Eier hinzugeben und weiter rühren. Zum Einfärben des Teiges die Lebensmittelfarbe dazugeben und gut vermischen. Mehl abwiegen und mit dem Backpulver zum Teig geben. Wenn die Masse zu trocken ist noch ein wenig Milch hinzufügen und zu einem glatten Teig mixen.


Den Rührteig in eine gefettete Kastenform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 40 Minuten backen. Anschließend den Kuchen aus der Form nehmen und gut auskühlen lassen.

Den Kuchen in dicke Scheiben schneiden und mit einem Ausstecher nach Wahl (sollte nicht zu filigran sein) ausstechen. Mit den Kuchenresten lassen sich wunderbar Cake Pops zaubern.


Heller Rührkuchen

170 g weiche Butter
3 Eier
175 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Prise Salz
200 g Mehl
1 EL Backpulver
2 EL Milch oder 6 EL Eierlikör


Die Zubereitung für den hellen Rührkuchen erfolgt wie oben dem roten Rührkuchen. Nur wird hier keine Lebensmittelfarbe verwendet und statt Milch habe ich auf Eierlikör zurückgegriffen. Nachdem alles miteinander gemixt wurde, wird wieder eine Kastenform gefettet. Der Boden der Kastenform wird mit ein wenig Teig gefüllt und die roten Teigherzen heingestellt. Anschließend den restlichen Teig hineinfüllen und über das Herz streichen. Die gefüllte Kastenform vorsichtig mehrmals auf die Arbeitsplatte schlagen, damit keine Hohlräume übrig bleiben und der Teig gut verteilt. Und wieder imvorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 40 Minuten backen. 


Für das Topping habe ich ca. 200 g Zartbitterschokolade mit ein wenig Palmin geschmolzen und über den Kuchen gegeben. Die Glasur sollte fest sein, bevor man den Kuchen anschneidet. Aber ich war einfach zu ungeduldig und wollte wissen, ob mein Kuchen gelungen ist. Das Ergebnis war optisch als auch geschmacklich super und wird am 13 Februar noch mal nachgebacken.

Vielleicht möchtest Du Deinem Liebsten auch eine Aufmerksamkeit schenken und ein Kuchen mit "Liebe" wäre das passende dafür.

Viel Spaß beim Nachbacken und liebe Grüße

Babsi 


Kommentare:

  1. Toll!!!!! Da freut er sich bestimmt :-)

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. mhmm sieht echt lecker aus! und wunderschöne bilder!


    http://diybybluebondibeach.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. tolle idee <3
    ich folge dir mal :-)

    xoxo, L.
    ---------------
    LiyahGoesHollywood.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Wow, der Kuchen sieht toll aus. Eine gute Idee, werde ich versuchen nachzubacken ;)

    Liebe Grüße
    großstadtbambi.de

    AntwortenLöschen
  5. Wooooow was für ne geniale Idee, wenn es die Zeit zulässt, werde ich das auch versuchen!

    Lg Susanne

    http://muckelie.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja mal eine super Idee! Perfekt für Valentinstag :)
    Werd ich mir auf jeden Fall merken! <3

    Sandy http://unaddicted-heart.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das schaut super toll aus! Ich wollte so einen surprise-inside cake auch schon mal machen, ich finde aber nie die richtige Gelegenheit dazu :/

    Liebe Grüße, Yvonne :D

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ein super Idee und sind toll aus (: Perfekt für den Valentinstag und überhaupt zwischendurch mal. Ich halte ja nichts von diesem Komerz-Tag, aber gegen eine "süße selbstgemachte Verführung" hat doch niemand etwas ;) Ich finde die Lebensmittelfarbe sieht richtig gut aus!! Werde mal recherchieren wo es die genau gibt, ich hatte bisher nie so gute Erfahrungen damit. Danke für die Inspiration und den tollen Blog!!

    Liebe Grüße

    http://backen-und-kochen-mit-claire.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Idee
    &wirklich schöner Blog <3

    AntwortenLöschen
  10. Toller Kuchen, ich möchte ihn gerne nachbacken! :) Nur, wieviel Eier braucht man pro Teig? Die hast du bei den Zutaten wohl vergessen (oder ich habe Tomaten auf den Augen^^). Vielleicht könntest du sie noch nachliefern?
    Danke und <3-liche n Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht, es fehlen die Eier und Du hast keine Tomaten auf den Augen sondern ich :-( Pro Teig habe ich 3 Eier verwendet und dies im Rezept nachgetragen. Viel Spaß beim Nachbacken und alles Liebe
      Babsi

      Löschen
  11. Wow, Fotos und Rezept machen Appetit, werde ich auf jeden Fall mal probieren! :)
    Liebe Grüße, Lena.

    http://hoellisch-gut.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  12. Oooh das sieht so schön aus! Schade, dass das Ganze ziemlich aufwändig ist. Aber vielleicht überkommt mich zu einem besonderen Anlass mal die Lust zum Nachbacken ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Danke für die Eier! :) Habe den Kuchen zum Valentinstag meinem Schatz geschenkt, er war ganz begeistert von dem Herz in der Mitte! Da ich keine "richtige" Lebensmittelfarbe zur Hand hatte, habe ich einfach Back-Kakao genommen.
    Danke für diesen tollen Kuchen!

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Idee mit dem Herz in der Mitte. Das merk ich mir mal.
    Liebe Grüße, Timna

    AntwortenLöschen