Samstag, 13. Oktober 2012

Queen Hokkaido

Nachdem ich von dem Rezept Latte Macchiato vom Kürbis so begeistert war, habe ich mich nun an einem weiteren Kürbis Rezept versucht. Und dieses mal habe ich mich für einen Hokkaido Kürbis entschieden.


Auch wenn der Kürbis sich mit dem Krönchen sehr dekorativ in meiner Küche macht, musste er nun für einen Kürbis-Hack-Auflauf sein Leben lassen. Und ich finde, es hat sich wirklich gelohnt. Wie bereits erwähnt, war ich bis jetzt kein großer Fan von Kürbisen, aber mittlerweile probiere ich doch ein paar Rezepte mit Kürbis aus.

Zutaten für 4 Personen:

1 Hokkaido Kürbis
1 Zwiebel
1-2 Zehen Knoblauch
800 g Hackfleisch
Thymianzweige oder getrockneten Thymian
Salz, Pfeffer, Chilipulver
1 Dose Tomaten (850 ml)
100 g geriebenen Käse


Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. Das Hackfleisch mit wenig Öl in der Pfanne anbraten, bis es  Farbe bekommen hat. Die Zwiebeln und den Knoblauch dazu geben und anbraten. Anschließend mit den Dosentomaten (habe Pizzatomaten verwendet) ablöschen. Das Hackfleischgemisch mit Salz, Pfeffer, Chilipulver und Thymian (habe frische Thymianblätter von den Zweigen abgezupft) abschmecken.


Den Ofen auf 200°C vorheizen. Den Kürbis waschen und halbieren (habe ihn zusätzlich geschält, muss man aber nicht) und in dünne Spalten geschnitten. Die Kürbisspalten in eine Auflaufform legen und mit dem Hackfleischgemisch bedecken. Das ganze im Ofen ca. 40 Minuten backen.

Den Käse nach 30 Minuten Backzeit über den Auflauf streuen.


Wünsche Dir ein sonniges Wochenende

Liebe Grüße
Babsi

Kommentare:

  1. oh lecker, das ist doch mal ein ausgefallenes gericht! Werde ich unbedingt mal ausprobieren müssen :)

    btw, hast du nicht lust bei meinem gewinnspiel mitzumachen? Zu gewinnen gibt es ein the mighty mustache set von KoolKatKustom ♥

    Alles Liebe :)

    AntwortenLöschen
  2. heea,
    hübscher Blog♥
    Kannst ja mal bei meiner Blogvorstellung und Fotowettbewerb vorbeischauen.
    http://mylifestopswithoutyou.blogspot.de/
    Liebste Grüße,
    Jessi ;*

    AntwortenLöschen
  3. Oha, das klingt aber mal lecker und mal was ganz anderes als die ewigen Kürbissuppen!
    Das werde ich sicher mal probieren!!!
    Gruß
    Alex von http://crimesncooking.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Update: Habe den Auflauf gerade gemacht - allerdings mit Butternut- statt mit Kokaido-Kürbis. Aber es schmeckt wirklich total klasse! Ein prima Alternative zu den ewigen Kürbissuppen! Danke für diesen tollen Tipp! Alex

    AntwortenLöschen