Sonntag, 27. April 2014

Kaffeekränzchen

Darf es noch ein Törtchen sein? So ein Frankfurter Kranz gut gekühlt ist schon verdammt lecker, aber auch sehr mächtig. Also gab es heute zum Sonntagskaffee die leicht abgespeckte Form eines Frankfurter Kranz Muffins, genauso lecker und mit bestimmt genauso vielen Kalorien (nächste Woche ist wieder Fitness angesagt). Zu einer Sonntags Kaffeetafel mit der ganzen Familie sind diese Frankfurter Kranz Muffins ein absolutes Gedicht. 


Zutaten für 12 Frankfurter Kranz Törtchen:

3 Eier
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Butter
200 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
100 g Zucker
500 ml Milch
250 g Butter
150 g Krokant
Johannisbeergelee
12 Belegkirschen


Eier, Zucker, Vanillezucker und Butter mit einem Mixer schaumig schlagen. Mehl und Backpulver vermengen und zu dem Teig geben. Den fertigen Teig in eine Muffinform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C für ca. 25 Minuten backen.


Das Puddingpulver nach Packungsangabe mit Milch und Zucker zubereiten. Die zimmerwarme Butter schaumig schlagen und unter den angekühlten Pudding rühren. 


Von den abgekühlten Muffins oben einen Kegel herausschneiden und mit einem Teelöffel Johannisbeer Gelee füllen. Die Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen und auf die Muffins spritzen. Zum Schluss den Muffin mit Krokant bestreuen und einer Belegkirsche dekorieren. Vor dem Servieren die Frankfurter Kranz Muffins kühlen.


Wünsche Dir einen guten Start in die kommende Woche und liebe Grüße

Babsi

Kommentare:

  1. Sieht einfach ma riechtig genial aus. Da kann ich meinen dätschen Bananenkuchen von heute ja gleich in die Tonne kloppen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von wegen, Bananenkuchen ist doch auch verdammt lecker. Und Deiner sieht richtig saftig aus. Und das gute daran, die Zutaten für Deinen Kuchen hat man immer im Haus. Habe ein ähnliches Rezept, das ich ebenfalls bald mal backen möchte. Mach weiter so.
      LG
      Babsi

      Löschen
  2. Yummy, das sieht ja lecker aus*-*
    Du wurdest übrigens nominiert zum liebsten Blog Award
    http://s-beautiful-fairy.blogspot.de/2014/04/liebster-blog-award.html
    Würde mich freuen, wenn du mit machst.
    Alles liebe
    Michelle

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen ja ganz zauberhaft aus! Eine wirklich tolle Idee, werde ich bestimmt demnächst mal nachbacken :-)
    Liebste Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen
  4. Oh sieht das lecker aus! *-*

    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht echt sehr lecker aus :) ich hab mir schon das Rezept aufgeschrieben und werde die süßen Dinger demnächst mal backen *.*
    lg Vero
    http://verosbeautyworld.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. wow die idee ist super. sie sehen super lecker aus, und die idee mit der füllung finde ich genial :)
    toll wird gleich gemerkt :)

    liebe grüße anni h2o2
    Hydrogenperoxid Lifestyle Blog

    AntwortenLöschen