Samstag, 17. Mai 2014

Tiefenentspannt

Keine Angst vor Hefeteig. Schenke ihm Zeit und Wärme und das Backergebnis wird Dich überraschen. Das Backen mit Hefe habe ich von meiner Mama gelernt. Man könnte meinen, sie hat den perfekten Hefeteig erfunden. Mit ihrem Rezept und der Zubereitung gelingt er immer. Das Geheimnis, bist Du beim Backen tiefenentspannt, wird sich dein Teig mit der doppelten Größe bei dir bedanken. Heute habe ich mir Hefeschnecken mit Himbeeren und weißer Schokolade ausgesucht.


Hefeschnecken mit Himbeeren und weißer Schokolade

Für den Teig:
25 g frische Hefe
125 ml Milch
50 g Puderzucker
Prise Salz
300 g Mehl
1 Ei
50 g Butter

Für die Füllung:
100 g weiße Schokolade
40 g gemahlene Mandeln
2 EL Zucker
150 g Himbeeren


Die Milch handwarm erwärmen und mit Puderzucker und Salz in eine große Schüssel geben. Den Zucker auflösen und die Hefe hineinbröseln (komme mit frischer Hefe besser zurecht als mit Trockener aus der Tüte). Wenn die Hefe sich komplett aufgelöst hat, das Mehl hinzufügen und mit dem Mixer ordentlich durchkneten. Der Teig wird solange geknetet bis ein Klumpen Teig entsteht. Das Ei hinzufügen und weiterkneten (ist der Teig zu feucht, ein wenig Mehl hinzufügen). Anschließend den Teig abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen (mein Tipp: Den Backofen auf 50°C Ober/ Unterhitze und den Teig abgedeckt im Ofen gehen lassen).


Nachdem der Teig ordentlich aufgegangen ist, weiche Butter hinzufügen und wieder ordentlich unterkneten. Anschließend den Teig noch mal für 30 Minuten abgedeckt gehen lassen. 


Den Teig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen. Mit Zucker, Mandeln und geraspelter weißer Schokolade bestreuen. Die Himbeeren mit den Händen zerquetschen und auf den Teig geben. Nun den Teig zu einer Rolle aufrollen und in 3-4 cm breite Scheiben schneiden. Diese in eine gefettete Form oder Springform setzen. Das letzte Mal die fertigen Hefeschnecken abgedeckt gehen lassen (für ca. 20 Minuten). Vor dem Backen mit etwas Milch bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C für ca. 25 bis 30 Minuten backen.


Besonders lecker finde ich die Hefeschnecken mit ein wenig Puderzucker und noch lauwarm. Dazu eine Tasse Milchkaffee und ich bin glücklich.


Was sind Deine Erfahrungen mit Hefeteig? Hier ein Familienrezept mit Hefeteig, dass es des öfteren bei uns auf Familienfeiern gibt. 


Liebe Grüße
Babsi

Kommentare:

  1. Schönes Rezept! Sieht sehr lecker aus. Ich backe auch ganz gerne mit Hefe, wobei ich auch den Würfel frische Hilfe bevorzuge (Trockenhefe habe ich nur für Spontan-Aktionen zu Hause). Eigentlich gelingt es auch immer ziemlich gut ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht echt toll aus!
    Und ich liebe Hefekuchen bzw. Hefeteilchen und Hefe! *-*
    Ich bin gerade echt am Überlegen - weil ich das mit den Himbeeren auch so klasse finde - mir den von meiner Mama zum Burzeltag zu wünschen. :3
    Obwohl ich ja eigentlich was mit Schokolade haben wollte.. na, mal sehen :D

    Viele liebe Grüße
    Moony

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen ja toll aus. Sobald es frische Himbeeren aus dem Garten gibt, werden diese leckeren Hefeteilchen sofort nachgebacken. Danke fürs Rezept.

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Hmmmm, das sieht einfach köstlich aus ♥ Das muss ich dringend nach backen, vor allem das Rezept vom Hefeteig werde ich mir klauen ;) Danach suche ich schon länger und ich vergesse es immer wieder, meine Mutter nach ihrem zu fragen -.-'

    Liebe Grüße,
    Amelie

    AntwortenLöschen
  5. AAAAWWWW... das sieht ja total fantastisch aus!!!!
    Das werde ich auf jeden fall mal nachbacken!!!

    Uebrigens auch wunderschoen fotografiert!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht so super lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
  7. Mmmhh, das sieht ja lecker aus! Ich werde das mal probieren - aber ich bevorzuge da lieber Erdbeeren :)
    Liebe Grüße, Consuela

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht ja richtig lecker aus! Das Rezept kommt sofort auf meine Nachbackliste :)
    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  9. Hiii...

    danke fuer dein liebes Kommentar :)
    Das mit dem Magen ist leider ne laengere geschichte, so schnell befreie ich mich leider nicht von den weh wehchen...
    Ja sport ist einfach das effektivste... ich habe schon tausend sachen ausprobiert um damals meine uebrigen schwangerschaftspfunde los zu werden, aber am ende hilft das rumturnen und schwitzen einfach am besten :)
    LG

    AntwortenLöschen
  10. WOW! Das sieht echt so lecker aus. Und dann vorallem noch die Kombination aus weißer Schokolade und Himbeeren. Ich hab es mir auch gleich mal aufgeschrieben. Vielen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße Claire :)

    AntwortenLöschen
  11. Danke schön! :)
    Aber das auf den Bildern ist eine meiner besten Freundinnen!

    AntwortenLöschen
  12. Oh das sieht ja mal wieder Himmlisch aus <3

    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Das sieht so lecker aus *-*

    lg Karina http://mylifeisntalwaysawesome.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  14. Nummer 100 ;)
    Toller Blog. Ich bin gespannt auf mehr

    AntwortenLöschen
  15. sieht richtig lecker aus :)
    denkst du das klappt auch wenn man das ei weglässt oder hat das eine sooooo wichtige funktion? o:
    ginibaehmn.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst das Ei auch weglassen. Es hat letztlich nur eine geschmackliche Komponente und wirkt sich nicht auf das Aufgehen des Teiges aus.

      Löschen
  16. Wow! Wirklich toller Post und Blog und das sieht total lecker aus :)
    Hast einen Leser mehr! :)

    Vielleicht magst du ja auch mal bei mir vorbeischauen, ich blogge auch des öfteren mal leckere Rezepte :)
    http://deardiarybrn.blogspot.de/
    Liebe Grüße♥

    AntwortenLöschen
  17. Werde ich ausprobieren! Vielen Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  18. Ahh... Lecker ♥♥♥

    Liebe Grüße
    Joyce von http://bright-blush.blogspot.de/

    AntwortenLöschen